insulWood

Die Lösung für Holzfußböden



  1. Entrollen Sie die insulWood-Akustikunterschicht für Strukturen aus Holz gegen eine der Zimmerwände, wobei die nicht haftende Seite zur Wand zeigen sollte. Der schwarze Filz muss mit der Vorderseite nach unten auf dem Boden verlegt werden und der HDPE-Film muss oberseitig liegen.
  2. Ziehen Sie die insulWood Akustikunterschicht an der Wand hoch.
  3. Schneiden Sie die Unterschicht mit einem Cutter. Verlegen Sie die Bahnen Seite an Seite (Filz und Schaumstoff) und legen Sie die Überlappung flach über den doppelseitig klebenden Streifen der benachbarten Bahn.
  4. Ziehen Sie die Schutzfolie ab um dort die seitliche Dichtung zu befestigen.
  5. Wiederholen Sie die vorherigen Schritte bis die Fläche vollständig bedecktist. Um die Entstehung jeglicher Schallbrücken zu vermeiden müssen Sie darauf achten, die insulWood Unterlage auf keinen Fall durchzustechen.
  6. Aufbau a) und c)  Verlegen Sie schwimmend seitlich ineinandergreifende OSB-Platten(min. 18 mm) oder verlegen Sie zwei 12 mm dicke Platten (gekreuzte Verlegung), die mechanisch miteinander verbunden werden müssen, ohne an der Unterschicht befestigt zu sein.
    Aufbau b)  Verlegen Sie Gipsfaserplatten mit Stufenfalzen.
    Aufbau d)  Stellen Sie eine schwimmende Struktur aus Holz her mithilfe von miteinander verbundenen Holzbalken und füllen Sie die Zwischenräume mit Mineralwolle aus. Befestigen sie anschließend OSB-Platten (min. 18 mm) auf die Holzbalken.
  7. Verlegen Sie den Bodenbelag.
  8. Schneiden Sie an den Seiten das Überschüssige insulWood ab und bringen Sie die Sockelleiste so an, dass eine Fuge zwischen der Leiste und dem Fußboden entsteht. Schließen Sie diese Fuge mit einer flexiblen Dichtung.

Hinweise:

 

  • Die insulWood Unterschicht auf keinen Fall durchbohren oderdurchnageln. Dies führt zur Entstehung von Schallbrücken, welche die Leistung der Unterschicht beeinträchtigen.
  • Fügen Sie die Bahnen zusammen und befestigen Sie diese mit der flachen Überlappung, um überschüssige Dicke zu vermeiden.
  • Es ist ebenfalls möglich, die insulWood-Unterschicht auf einem Holzboden unter einem schwimmenden Estrich zu verlegen.